Hôtel Le Rempart - Tournus
Buchen ein Tisch
Buchen ein Zimmer

Fremdenverkehr im Burgund

Genau das Richtige für Geschichtsinteressierte und Weinkenner

Unser 4-Sterne-Hotel in der Region Saône-et-Loire ist ein idealer Ausgangsort, um die Vielfalt des Burgund zu erkunden. Zwischen romanischen Sehenswürdigkeiten, den Weinbergen des Mâconnais und Beaujolais und den Ufern der Saône mit Fahrradwanderwegen können Sie Ihre Freizeit nach Belieben gestalten. Machen Sie beispielsweise eine Reise in die Vergangenheit und tauchen Sie in Brancion ein in die Welt des Mittelalters. Dieser außergewöhnliche Ort hat nicht nur unvergleichliche Panoramablicke zu bieten, sondern wird Sie durch die Pracht seines kulturellen Erbes, wie dem befestigten Tor, der romanischen Kirche Saint-Pierre, der Halle aus dem 16. Jahrhundert, dem Wehrturm und einem Schloss, dessen älteste Überreste aus dem 11. Jahrhundert stammen, begeistern.
Sollten Sie Bauten neueren Datums bevorzugen, fahren Sie nach Cormartin und besichtigen Sie das dortige Schloss. In 20 km Entfernung auf der Straße von Cluny zeichnet sich diese Residenz aus dem 12. Jahrhundert mit ausladender Treppe, Himmelsdecke, Spiegelsaal, vergoldeten und lapislazuliblauen Elementen durch die architektonischen Besonderheiten der späten Renaissance aus. Nach der Besichtigung der reich verzierten Wohnbereiche treten Sie ein in eine der schönsten, im französischen Stil angelegten Parkanlagen mit hundertjährigen Eichen, einer Lindenallee und einem Gemüsegarten. Wenn Sie diese eindrucksvolle Reise fortsetzen möchten, fahren Sie weiter auf der Straße der Südburgunder Schlösser und bewundern Sie andere Sehenswürdigkeiten, wie die Schlösser von Drée oder Sully.

Saône und Loire

Das Südburgund

Naturliebhaber werden in der Landschaft des Burgund auf ihre Kosten kommen. Wenn Sie auf der Saône fahren oder an deren Ufer entlang spazieren, werden Sie das Grün der Umgebung genießen. Die Treidelpfade des Flusses waren speziell zum Fahrradfahren oder Wandern angelegt worden. Auf den blau gekennzeichneten Radwanderwegen werden Sie die kulturellen Etappen und das Verpflegungsangebot zu schätzen wissen. Besonders Ausdauernde können bis nach Mâcon fahren, um dort die Apotheke des ehemaligen Spitals, die Kirche Saint-Pierre, das Holzhaus oder das Museum "Ursulines" zu besichtigen.