Hôtel Le Rempart - Tournus
Buchen ein Tisch
Buchen ein Zimmer

Auf Entdeckungsreise im Burgund

Urlaubstage, in denen sich Natur und Kultur ein Stelldichein geben.

Genießen Sie während Ihres Urlaubs in unserem Hotel im Burgund die wunderschöne, vielfältige Natur dieser Region. Entdecken Sie auf Dampferfahrten auf der Saône oder der Seille, einer der schönsten Schifffahrtsstraßen Frankreichs, die herrlichen Landschaften um die Stadt Tournus herum.

Nehmen Sie sich während Ihres Aufenthalts im Burgund die Zeit, das Kloster Cluny zu besuchen. Dieser vor mehr als 1100 Jahren von Wilhelm von Aquitanien gegründete Sitz des größten mittelalterlichen Klosterordens war fünf Jahrhunderte lang das größte religiöse Bauwerk Europas, bevor der Petersdom in Rom errichtet wurde. Das denkmalgeschützte Cluny blieb teilweise erhalten. Es waren so viele Überreste vorhanden, dass man das Ausmaß dieses spirituellen Zentrums in seiner Blütezeit nachvollziehen konnte. Auch heute noch kann man den südlichen Teil des großen Querschiffs, die Klostergebäude, den Kornspeicher und die Ummauerung mit ihren Türmen bewundern.

Wenn Sie Ihre kulturelle Reise in die Vergangenheit fortsetzen möchten, fahren Sie auf der Straße der romanischen Kirchen entlang. Unter dem Einfluss von Cluny wurde das Südburgund eine Hochburg der romanischen Kunst. Nachdem Sie die bedeutendsten Gebäude von Tournus besichtigt haben (Kloster Saint-Philibert, die Kirche Sainte-Madeleine, die Kapelle Saint-Laurent), können Sie die Kirche Sainte-Madeleine in Villars besuchen. Sie hat zwei parallele Schiffe, die durch eine Mauer getrennt sind, wobei das eine den Nonnen und das andere den Pfarreiangehörigen vorbehalten ist. In Uchizy ganz in der Nähe befindet sich die Kirche Saint-Pierre, die einen imposanten Glockenturm mit Pyramidendach hat. Viele andere romanische Stätten in der Nähe von Tournus sind eine Reise wert, so zum Beispiel die Kirche Sainte-Madeleine in Farges-les-Mâcon, die Kirche Saint-Gervais et Saint-Prothais in Ozenay, die Kirche Notre-Dame, die Kapelle Chapelle-sous-Brancion...

Naturpark von Truchère-Ratenelle

Tourismus in der Natur

Im Südosten von Tournus lädt der Nationalpark von Truchère-Ratenelle dazu ein, die bemerkenswerte Fauna und Flora auf den Dünen des sandigen Bodens, im Moor und am Teich zu beobachten. Über 150 Vogelarten haben sich dort niedergelassen, so zu Beispiel der Teichrohrsänger, die Waldschnepfe oder der Schwarzspecht. Im Naturpark befinden sich auch naturgeschützte Pflanzen wie die Droseras, das Gnadenkraut oder die Wasserfeder.